Skip to Content

Schizophrenie


McGrath:
Hypothesis: is low prenatal vitamin D a risk-modifying factor for schizophrenia?
Schizophrenia Research 1999: 40(3): 173-177.

Es treten vermehrt Fälle von Schizophrenie bei Kindern auf, die im Winter oder in der Stadt geboren worden sind sowie bei dunkelhäutigen Immigranten, die in sonnenarmen nördlichen Breiten leben, im Vergleich zur Landbevölkerung.



McGrath, Saari, Hakko, Jokelainen, Jones, Järvelin, Chant, Isohanni:
Vitamin D supplementation during the first year of life and risk of schizophrenia: a Finnish birth cohort study.
Schizophrenia Research 2004; 67(2-3): 237-245

Es wurden einige Tausend erwachsene männliche Finnen, geboren im Jahre 1966, in Bezug auf die Vitamin-D-Versorgung im ersten Lebensjahr untersucht. Das Risiko, an Schizophrenie zu erkranken, war für die mit Vitamin D als Nahrungsergänzung versorgten Kinder deutlich geringer, als zu den nicht versorgten Kindern.