Aminosäuren


Mehr über Aminsäuren und deren Bedeutung beim Knochenaufbau in diesem Buch:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Methionin

  • Ansatzpunkt für jeglichen Proteinaufbau
  • Bestandteil von Carnitin, das Fett in die Zellen transportiert, wo es oxidiert wird
  • Wichtig für eine gute Abwehrfunktion (Phagozytose)
  • Bei Mangel u. U. auch erhöhter Verbrauch (Methylierung), möglicherweise aufgrund einer Autoimmunerkrankung, Krebs usw.

 

Taurin

  • Verbessert die Fettverbrennung um Faktor 4
  • Fördert die Entgiftung der Leber, etwa beim Abbau von Alkohol
  • Vermindert den Pulsanstieg bei Koffeinbelastung

 

Leucin

  • Wesentlich für muskuläre Ausdauer
  • Und körperliche Ausdauerleistung

 

Isoleucin

  • Wesentlich für muskuläre Ausdauer
  • Hirnaktive Aminosäure
  • Wird zum Aufbau von Neurotransmittern gebraucht (so wie Tryptopha und Phenylalanin)

Valin

  • Aufbau eines aktiven Immunsystems

 

Lysin

  • In pflanzlichem Eiweiß nur begrenzt enthalten
  • Bestandteil des Carnitins, das Fett in die Zelle einschleust und zur Verbrennung bringt
  • Immunfunktion

 

Phenylalanin

  • Ausgangssubstanz für Glückshormone wie Noradrenalin, ACTH und Endorphine
  • Wesentlich für die Stimmung des Menschen

 

Histidin

  • Wesentlich zum Aufbau des roten Blutfarbstoffs
  • Entscheidend für die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit
  • Reguliert Zellwachstum und Regeneration, Erneuerung der Zellen und Gewebe
  • Wird in den Mitochondrien zur Sauerstoffübertragung benötigt, entscheidend für die Zellfunktion, etwa die Kraftentfaltung in den Muskeln

 

Threonin

  • Schlüsselsubstanz für die Bildung des Endothel-Relaxing-Faktors – Weitstellung der Blutgefäße und Verbesserung der Durchblutung. Ein Mangel führt meist zur Engstellung und mangelhaften Durchblutung von Herz, Gehirn. Führt zu Müdigkeit und Erschöpfung

 

Tryptophan

  • Ausgangssubstanz von Serotonin, des Hormons für innere Ruhe, Wohlbefinden und Ausgeglichenheit. Glückshormon.
  • Streßregulator
  • Bei Mangel Entwicklung von Depressionen und Psychosen
  • Schlüsselsubstanz für die Bildung von Melatonin

 

Arginin

  • Wird benötigt zur Bildung von NO, ein Schutzmolekül, das zu einer moderaten Weitstellung der Gefäße führt.
  • NO kann hohen Blutdruck normalisieren, vor Blutgerinnseln und Entzündungen in den Arterien schützen
  • Schutzfunktion vor Herzinfarkt und Schlaganfall