Reines Trinkwasser

 

 

Der Mensch verliert ständig Wasser, vor allem über die Nieren und die Atemluft. Diese Verluste sind zu ersetzen, so daß der Organismus stets gut mit Wasser versorgt ist und nicht unter einem Mangel leidet.

Das Durstgefühl darf nicht unterdrückt und übergangen werden. Die meisten Menschen unterschätzen jedoch ihren Wasserbedarf und trinken zu wenig.

Je höher die Salzzufuhr, desto höher ist das Wasserdefizit, zumal die Zufuhr von Salz (Natriumchlorid) das Durstgefühl abschwächt, das viel stärker ausgeprägt sein müßte, um ausreichend zu trinken (mehr dazu in dem Buch Salz – das weiße Gift. Der Einfluß von Natrium, Kalium und Chlorid auf unsere Gesundheit).

 

Der Wasserbedarf wird am besten mit reinem Trinkwasser gedeckt (mehr dazu in dem Buch Wasser für unsere Gesundheit. Reines Trinkwasser und optimale Wasserzufuhr).