Sonnenschein und Tageslicht

 

Sonnenschein und helles Tageslicht sind ein Lebensbedürfnis. Wir können nicht in Dunkelheit leben. Die dunkle Nacht ist zum Schlafen bestimmt. Der Mensch ist tagaktiv.

 

Das Tageslicht bestimmt unseren Tag-Nacht-Rhythmus und den 24-Stunden-Zyklus des Hormonhaushaltes (z.B. Cortisol und Melatonin), fördert Aktivität und Tatendrang, hellt die Stimmung auf und verbessert unsere seelische Verfassung. Sonnenschein beruhigt und verhilft zu Ausgeglichenheit. Sonnenschein dämpft das Gefühl, gestreßt zu sein. Helles Tageslicht verhilft zu einer höheren geistigen und körperlichen Leistungskraft.

Mehr dazu in dem Buch Sonnenlicht – Das größte Gesundheitsgeheimnis. Sonnenmangel und seine schwerwiegenden Folgen).

 

Die Haut ein endokrines Organ

Die Vitamin-D-Bildung wird in der Haut unter UVB-Strahlung in Gang gesetzt, also nur bei intensiver Sonnenstrahlung. Es ist also lebensnotwendig, die Haut des ganzen Körpers mittags bei Sonnenhöchststand der Sonne auszusetzen, um einen guten Vitamin-D-Spiegel aufrechtzuerhalten.

 

Ausführlich dazu in diesen beiden Büchern: