Mythos bewußte Ernährung

 

Der Mythos der bewußten Ernährung

 

Manche Leute sagen, daß sie sich bewußt ernähren. Das heißt, daß andere unbewußt essen, sonst müßt ja nicht extra betont werden, daß man selbst bewußt ißt.

Unbewußt ist ein Synonym für bewußtlos. Doch niemand kann im Zustand der Bewußtlosigkeit essen. Das Essen wird stets vom Bewußtsein gesteuert. Insofern erfolgt jedes Essen bewußt, auch wenn man mit den Gedanken woanders ist oder gedankenlos ißt.

Man sollte besser von gesunder Ernährung sprechen.

Doch es ist ein langer Weg des Nachdenkens, des Lesens von Fachbüchern und wissenschaftlichen Studien, bis man halbwegs weiß, worin eine gesunde Ernährung besteht, und die eigene Meinung auch mit Fakten begründen kann.

 

Ausführlich dazu in dem Buch Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise. Über die Irrtümer der Osteoporose-Medizin und die Kunst, gesund zu bleiben.