Frankreich-Paradoxon

 

Das Frankreich-Paradoxon

 

Die Franzosen essen mit Vorliebe Fleisch und Käse, sie trinken gern Wein und sterben trotzdem seltener an Herzinfarkt als die Menschen in den USA. So entstand in den USA der Mythos vom Frankreich-Paradoxon.

Dabei ist zu berücksichtigen, daß in Frankreich selbst bei Herzinfarkt auf dem Totenschein oft der Befund „natürlicher Tod“ erscheint, was in den USA selten passiert. Dadurch ergibt sich eine Abweichung in der amtlichen Statistik, die 20 Prozent betragen soll. Das vermeintliche Frankreich-Paradoxon ist also zu einem Großteil durch die unterschiedliche statistische Erfassung bedingt.

Dennoch bestehen gewisse Unterschiede zwischen Frankreich und den USA, was Lebensweise und Ernährung der Durchschnittsbevölkerung wie auch ihre Gesundheit und Lebenserwartung betrifft. Doch diese Unterschiede bestehen auch zwischen USA sowie Japan, China, Italien oder der Schweiz. Doch niemand spricht deswegen vom Japan- oder dem Schweiz-Paradoxon.

Worin sich Frankreich gegenüber den USA unterscheidet: Die Franzosen nehmen weniger leere Fett-, Zucker- und Stärkekalorien auf, sie essen weniger Fabriknahrungsmittel, sie essen mehr Obst und Gemüse. In Frankreich gibt es demzufolge deutlich weniger Fettleibige und Übergewichtige, ihr durchschnittlicher Gesundheitszustand ist weniger schlecht (aber deswegen noch lange nicht gut) und die Lebenserwartung der Franzosen ist höher, wenngleich das auch daran liegen dürfte, daß sie weniger Medikamente schlucken.

In Frankreich beträgt die Lebenserwartung 82,3 Jahre und in den USA 78,7 Jahre, ein Differenz von 3,6 Jahren, ein bemerkenswerter Unterschied. Bei Frauen liegen die Zahlen bei 85,7 (F) und 81,1 Jahren (USA), ein Unterschied von immerhin 4,6 Jahren. Bei Männern sind die Unterschiede weniger ausgeprägt (78,7 Jahre in Frankreich und 76,3 Jahre in den USA).

 

Ausführlich über gesunde Ernährung in dem Buch Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise. Über die Irrtümer der Osteoporose-Medizin und die Kunst, gesund zu bleiben.